Die Verschiebung geldpolitischer Erwartungen führte zu einer Aufwertung des USD. Swiss Life Asset Managers erwartet einen weiteren USD-Anstieg und eine Seitwärtsbewegung des EUR/CHF-Wechselkurses.

Im Juni überraschte das US Federal Open Market Committee (FOMC) die Märkte. Es hob die Leitzinsprognose für 2023 um 50 Basispunkte an. Weil die Märkte jedoch mit einer früheren Zinserhöhung rechneten, stieg die Renditedifferenz zwischen US- und europäischen Staatsanleihen an. Hinzu kam eine Positionierung spekulativer Investoren, als sich das Blatt zu Gunsten des USD wendete. Beides stärkte den USD, sodass der Wechselkurs EUR/USD im Juni fast 3% einbüsste. 

Swiss Life Asset Managers hält beharrlich an ihren Aussichten für die nächsten drei Monate fest. Aufgrund der Renditedifferenz und der sich schnell schliessenden Produktionslücke in den USA erwartet sie einen weiteren Anstieg des USD. Sie geht ausserdem davon aus, dass die Zinsdifferenzen zwischen der Schweiz und der Eurozone stabil bleiben und sich der Wechselkurs EUR/CHF weiterhin seitwärts bewegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Research Reports

Finanzen-3840x2160

Finanzmärkte

Perspektiven Finanzmärkte November/Dezember 2021

11.11.2021

Research Reports

Konjunktur-3840x2160

Konjunktur

Perspektiven Konjunktur November/Dezember 2021

11.11.2021

Research Reports

Back view image of young lady outdoors walking on bicycle on the street.

Real Assets

Der European Thematic Cities Index von Swiss Life Asset Managers

19.10.2021

Research Reports

Finanzen-3840x2160

Finanzmärkte

Perspektiven Finanzmärkte Oktober 2021

08.10.2021